Signo Display kämpft erfolgreich gegen Stadt Herford


Notice: Undefined index: HTTP_REFERER in /var/www/vhosts/signo-display.de/html/wp-content/plugins/timeline-express/classes/class.timeline-express.php on line 828

Signo Display kämpft erfolgreich gegen Stadt HerfordDatum der Meldung : 7. August 2015Das Jahr neigt sich dem Ende und schon als junges Start-Up Unternehmen musste sich die Signo Display in 2015 erfolgreich gegen das Verbot der digitalen Werbeflächen der Stadt Herford wehren. Doch die finanziellen Einbußen konnten durch den viralen Werbeeffekt der Berichterstattung von der Neuen Westfälischen und des Online-Magazins invidis.de einigermaßen aufgefangen werden.

Jeder Herforder kennt sie, die digitalen Werbewalls von Signo Display an der Kreuzung Berliner Str. und Mindener Straße in der Herforder Innenstadt. Dies war der erste Standort unseres noch jungen Unternehmens. Dann der Schock: Die Stadt Herford will dieses moderne Medium verbieten. Unsere Werbescreens leuchten dort bereits seit 2 Jahren und haben sich inzwischen nahtlos in das Stadtbild eingefügt. Doch der Stadt Herford sind sie ein Dorn im Auge. Warum? Das würden wir selber gern herausfinden. „Kampflos geben wir diesen hoch frequentierten Standort jedenfalls nicht auf!“ lautet die Parole. Nur in Kooperation mit der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Schlabeck & Kollegen konnten wir eine „schnelle“ Einigung erzielen und den Standort weiter erfolgreich betreiben.
Rückwirkend betrachtet konnten wir aus dieser Aktion unsere Lehren ziehen und können verstärkt nach weiteren Standorten Ausschau halten.

Hier gelangen Sie direkt zu den Berichten:

http://www.nw.de/lokal/kreis_herford/herford/herford/20514891_Werbeflaechen-Vermieter-darf-Bildschirme-wieder-in-Betrieb-nehmen.html
http://www.nw.de/lokal/kreis_herford/herford/herford/20477256_Stadt-verbietet-digitale-Werbeflaechen.html

DooH-Installationen und Recht: Tauziehen um zwei Video Walls bald beendet